Equillibria

Alles ist im Gleichgewicht, dass wissen wir seit Sir Isaac Newton und in China weiß man das wahrscheinlich schon seit mindestens 6000 Jahren. Was nicht im Gleichgewicht ist, dass muss sich dort hinbewegen, konvergieren und optimalerweise in einen vollständig stabilen Zustand. Für mich ist meine Realität im Gleichgewicht, wenn zum Beispiel, elendiges Pendeln mit dem Community Bus, der unter der Woche nur zweimal pro Stunde fährt, durch einen atemberaubenden Ausblick ausgeglichen wird. Welchen man dann zum Beispiel bei Fertignudeln und einem Mantou („Hefekloß“) auf dem Dach des International House genießen kann. Nur fragt sich wie man ein Gleichgewicht definiert, für uns ist es zur Zeit die Work-Life Balance, arbeiten wird mit einer schönen Wohnung oder Partys ausgeglichen. In Taiwan ist es eine Work-Eat Balance, Streß wird mit gutem Essen ausbalanciert. So wie am Sonntag im Sound Kaffee Österreich. Wer zu wenig Zeit für Life hat, dem sein die Nockerl dort empfohlen. Und nun wieder Richtung Null-zustand – Brain-Storming mit The Killers.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Taipei abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Equillibria

  1. Andy schreibt:

    Was gäb ich nicht für so einen Ausblick!Wirklich traumhaft und im Übrigen ein sehr gut geschossenes Foto (Nachtaufnahmen sind ja meist ein bisschen tricky).Da kann ich schon gut verstehen, dass man bei so einer Sicht die Seele baumeln lassen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s