Tag 2, Lugang

Am 2. Tag stand Lugang auf dem Plan, diese alte Stadt liegt im Südwesten von Taizhong und der Bus fährt vom Hauptbahnhof, die Taizhonggang East Road runter, in Richtung Changhua und braucht 40-60min für die Strecke. Ein großer Spaß in Taiwan und auf dem Festland ist das Busse fischen, dass heißt das man Langstreckenbusse (meistens) einfach Rauswinken kann.
Lugang war in der Qingdynastie eine wichtige Hafenstadt und hat deshalb noch einige alte Häuser zu bieten sowie drei größere Tempel. Im Laufe der Zeit versandete der Hafen aber und inzwischen liegt Lugang ein Stück im Landesinneren. Auf dem Weg zum Mazu Tempel hatte sich der Neujahrsmarkt angesiedelt und war propenvoll, genau wie der Mazu-Tempel. Wenn man hoch zum Longshan Tempel läuft, einer der ältesten buddhistischen Tempel in Taiwan, kann man einen Abstecher durch die Nine-Turn Lane machen, in der sich noch ein paar alte Häuser aus der Qingzeit befinden. Der Longshan Tempel selber ist eine schöne große Tempelanlage, die im Gegensatz zum Mazutempel wenig besucht war. Am späten Nachmittag machten wir uns, nach einer Kaffeepause, in der uns das Neujahrslied (das „Last Christmas“ Taiwans) in der Technoversion zudröhnte, wieder auf den Weg nach Taizhong. Um das neue Jahr zünftig willkommen zu heißen machten wir uns auf nach Little Europe, auf der Suche nach gutem Essen (Shanghai-Sichuan-Zhejiang Küche, gut) und deutschem Bier auf. Deutsches Bier haben wir tatsächlich bei Smooth gefunden. Das 德国花士得 entpuppte sich als Warsteiner (150 NTD 0.4L) Der Besitzer dieser Pub-Paris-Restaurant Bar war ein Holländer, der offensichtlich wusste wie man gute Geschäfte macht. Denn wie alle teureren Etablissements hatte er eine 10% Service-Charge, die irgendwo im Kleingedruckten auf seiner Karte vermerkt war. Nach dieser unschönen Überraschung fanden wir in unserem Etablissment unsere gut gekühlte Finlandia-Reiseflasche in gefrorenem Zustand wieder. Nein das Gefrierfach schaffte keine -24 Grad, ich überlasse dem geneigten Leser sich Gedanken über den Lebensmittelmarkt in Taiwan zu machen. Seit diesem Tag gilt die Faustregel nur noch einheimische Produkte zu konsumieren.

Entrance Bulding Lugang Mazu Temple, Lugang Inside Longshan.JPG

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Taiwan abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s